Der Rhein - Deutschlands Strom, nicht Deutschlands Grenze


Der Rhein - Deutschlands Strom, nicht Deutschlands Grenze
Der Rhein - Deutschlands Strom, nicht Deutschlands Grenze
 
Dieser patriotische Spruch ist der leicht geänderte Titel von Ernst Moritz Arndts (1769-1860) Flugschrift »Der Rhein, Teutschlands Strom, aber nicht Teutschlands Grenze« aus dem Jahr 1813, in der der Dichter leidenschaftlich Partei für die nationale Sache ergriff. Zu dieser Zeit bildete der Rhein zwischen Basel und Wesel die Grenze zwischen Frankreich und den bis zum Oktober 1813 unter französischem Protektorat stehenden, vom »Heiligen Römischen Reich deutscher Nation« abgespaltenen so genannten »Rheinbundstaaten«. Erst nach den Befreiungskriegen wurden Gebiete wie das heutige Rheinland-Pfalz oder der Westteil des heutigen Nordrhein-Westfalen wieder von Frankreich abgetrennt. Im Hinblick auf die europäische Einigung könnte man das Zitat heute zu »Der Rhein - Europas Strom, nicht Grenze in Europa« abwandeln.

Universal-Lexikon. 2012.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.